Montag, 30. Oktober 2006

Weltspartag

Heute habe ich mich so richtig geärgert.

Als braver schwäbischer Sparer bin ich heute mit Benni, Marina und ihren beiden Sparschweinen zur Bank gegangen. Die beiden haben mit Hilfe der beiden Omas in den letzten 12 Monaten kräftig gespart.

Wie immer am Weltpartag waren die Bankräume gut gefüllt. Als wir endlich an der Reihe waren kam grad unsere türkische Nachbarin rein und hat mich gefragt, was denn hier los sei, so voll hätte sie die Bank ja noch nie erlebt. Ich erzählte ihr kurz vom Weltspartag, und dass die Kinder da ein kleines Geschenk erhalten, um sie zum Sparen zu motivieren.
Kaum, dass ich das ausgesprochen hab, höre ich von der Dame am Schalter, dass es seit diesem Jahr keine Geschenke mehr für die Kinder gibt. Dafür dürften sie sich am Obstkorb bedienen (wo nur schrumpelige Äpfel drin lagen). Hääääääääää? Welches Kind kann man denn mit einem Äpfelchen hinter dem Ofen herlocken? Da hat sich sicher jemand zahnschonende und gesunde Gedanken gemacht, aber das ist wohl eher ein Nachkriegsgeschenk, zumal wohl so gut wie jeder Haushalt Äpfel im Obstkorb hat.
Zusätzlich hab ich einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen, der sich als Gutschein herausgestellt hat. Er berechtigt zur kostenlosen Nutzung von Angeboten an einem Familientag im Juni. Bloß wo???? Auf dem Zettel war keine Ortsangabe. Und wie macht man seinemKind klar, dass es am Weltspartag einen Gutschein erhält, den es erst 8 Monate später einlösen kann (vorausgesetzt man hat ihn bis dahin nicht verloren)?
Als Krönung hab ich noch 3 verschiedene Kalender bekommen, einer hässlicher als der andere. Aber wieso krieg ich 3 Kalender? Mal abgesehen davon, dass einer genug wäre, ich hab doch gar nichts zur Bank getragen, sondern die Kinder?
Noch nicht mal ein "Du hast aber toll gespart" oder so was in der Art kam als Ansporn über die Lippen der Bankangestellten. Die Kinder wurden ignoriert.

Sicherlich waren die kleinen Geschenke, die man in den letzten Jahre verteilt hat, nichts weltbewegendes. Oftmals haben sie z.B. die Kuscheltiersammlung von 999 auf 1000 erhöht. Und wir Eltern hätten uns über einen Dicki-Buntstift vielleicht mehr gefreut, aber die Kinder haben sich gefreut. Und darauf kommt es ja schließlich an.

Die Bank hat vor kurzem eine riesengroße Tiefgarage gebaut. Hat sie sich finanziell so verausgabt, dass noch nicht einmal ein Luftballon für die Kinder drin ist? Vielleicht besteht ja dann fürs nächste Jahr noch Hoffnung, da durch die horrenden Parkgebühren ja bald wieder Geld in der Kasse der Bank sein dürfte *Achtung Ironie*.

Insgesamt kommt da so richtig schön die in Deutschland leider immer mehr um sich greifende Kinderfeindlichkeit zur Geltung.

So, und jetzt bin ich gespannt, ob mir hier noch jemand einen Grund nennen kann, wieso ich, bzw. die Kinder ausgerechnet zum Weltspartag das Ersparte auf die Bank bringen soll.

Keine Kommentare: