Montag, 11. Juni 2007

Wetter in Texas

Ich war ja jetzt schon wirklich etliche Male in Texas, aber so ein Wetter wie dieses Mal hab ich noch nie erlebt. Ich glaube auch für die Texaner war es sehr ungewöhnlich.

Auf den folgenden Bild sieht man die Homestead Farm, die Farm von Gerdine, ein Aussiedlerhof in Burton. Hier haben wir während unseres Aufenthalts gewohnt.
Unglaublich wie wie satt grün alles war. So grün hatte ich Texas noch nie erlebt.
Die Farm von der Straße aus gesehen:
Ganz undeutlich erkennt man die Farm unter dem zweiten größeren Baum von links. Dieses Foto hat Elli gemacht, ca. auf Höhe des Briefkastens. So viel dazu, dass man wirklich mit dem Auto die Post aus dem Briefkasten holen muss :-).
Dies war unser Mietwagen. Und hier sieht man auch schon warum alles so schön grün war: es hat geregnet, nein es hat gegossen und geschüttet, und das mehrere Tage lang immer wieder. Das Wasser stand nur so auf den Wiesen, teilweise hat man es für kleine Seen halten können.
Die folgenden drei Bilder haben wir gemacht, als wie auf dem Weg nach Bryan/College Station waren. Unglaublich! Einmal aus dem einen Autofenster raus geknipst....
... und einmal aus dem anderen:
Zum Glück hat es dann wieder aufgehört zu regnen, sonst hätten wir wohl wegen Überschwemmung der Straße einen anderen Rückweg nehmen müssen.
Der Witz war aber, dass ich Elli gesagt habe, sie brauche keinen Schirm mit in den Urlaub zu nehmen, da es in Texas kaum regnet.....hahahaha! Das Wetter war aber auch für die Einheimischen mehr als ungewöhnlich.

Keine Kommentare: