Freitag, 14. September 2007

Socken Nr. 56/2007 Monstersocken

Es wird echt so langsam Zeit, dass ich mal meine ganzen Wollreste verarbeite. Immerhin hab ich davon schon eine große Tüte voll.
Hier hab ich vier verschiedene Wollen verstrickt. Die grüne ist vom Wollbutt, die orangegelbe ist die Herbstmelodie von Opal. Die rote ist von Schoppelwolle und die grünbraune ist vom Wollpapst.
Mir gefällt die Mischung richtig gut. Das Stricken hat echt Spaß gemacht, das Fäden vernähen eher weniger.
Ach ja, die Socken hab ich auch schon eine Weile fertig, bin eben nur noch nicht zum Fotos hochladen gekommen.

Kommentare:

steffi hat gesagt…

Hallo Ulli!
Also diese Restesocken sind ja wieder sowas von schön geworden.
Sieht gar nicht nach Resteverwertung aus.
Ein schönes Wochenend wünsche ich Dir und liebe Grüße
Steffi

Sabrina hat gesagt…

Hallo Ulli,

deine Monstersocken sund echt der Hammer und so eine Farbzusammenstellung gibt echt nirgens. :-)

Lg Sabrina

Anonym hat gesagt…

HaLLO Uli,

die Socken koennten mir auch gefallen. Besonders die Ferse, die ich noch üben darf (ich habe immer noch Löcher)denn ich verstricke mehr die Reste für Frühchensachen Strampler und Pucks und Weste, da kann man so schoen die Sachen verwenden. Liebe Gruesse Marie-Theres

wollsocke hat gesagt…

...wenn du 10-15 maschen mit beiden fäden doppelt strickst, dann brauchst du sie nicht zu vernähen....einfach noch 3 cm dann an faden hängen lassen und gut...
annette

Gaby hat gesagt…

Hallo Ulli,

du wünscht dir so gerne wilde Socken???? na hier hast du doch welche *gg*. Nee, verstehe schon, dass du das anders meinst ;-))

Ein wenig musste ich mich erst an die Teile gewöhnen mit der Wolle aus der auch die Spitzen gestrickt sind, aber mittlerweile gefällt mir auch das. Astreine Herbstsocken sind das!!

Liebe Grüße
Gaby

Moni hat gesagt…

Hallo Ulli

Deine *Monstersocken* sehen wunderschön aus , die Farben passen sehr gut zusammen , auch die Sneakers gefallen mir sehr gut :-)

Es grüßt dich lieb Moni!

filzchen hat gesagt…

Hi Ulli,
besser kann man doch Wollreste gar nicht vernadeln!
Nur toll!
Wünsche dir schöne Sonnenstunden fürs Wochenende
Herzlichst
Filzchen

Johanna schaut in die Welt ... hat gesagt…

Morgen Ulli,
zu den Socken hast du schon so viel Lob bekommen, da kann ich nichts mehr dazu schreiben.Toll sind sie!
Ich habe da eine Frage.
Du hast ja erzählt, Marina hat ihre gute Lehrerin verabschiedet. Hat die Schule jemanden gefunden? Wie waren die ersten Schultage? Gibt es bald etwas darüber zu lesen?
Danke für deinen "Besuch" und für liebe Worte.
Irina Stührenberg, Osnabrück

Ulli hat gesagt…

Hallo Irina,

Marinas Klassenlehrerin wurde schwanger. Leider mußte sie direkt nach dem Schwangerwerden die Klasse abgeben, da sie bestimmte Abwehrstoffe, die Kinder gerne übertragen, nicht hat. Jetzt hat sie einen netten neuen Klassenlehrer, wobei es ja nicht immer nur einer ist, sondern ein ganzes Team (immer zwei müssen da sein). Das ist aber ok so. Die Kinder müssen sich ja auch mal an andere Bezugspersonen gewöhnen können. Und in der Kooperationsklasse gibt es in der dritten Klasse ja auch einen neuen Lehrer.
Die Lehrer der ersten Klasse sind aber halt immer etwas ganz besonderes, finde ich. Und da hatte sowohl Marina als auch Benni ganz besonderes Glück.

Wenn Du mehr über Marinas Einschulung lesen willst, dann schau mal hier: http://www.46plus.de/leben/eb10.htm
Sie ist jetzt schon in der dritten Klasse und es läuft eigentlich richtig gut.

LG Ulli