Dienstag, 13. November 2007

Zwei Wochen...

... ist Kalli nun schon bei uns. Zwei Wochen, in denen er sich schon richtig gut an uns gewöhnt hat, und wir uns an ihn.
Heute morgen gab es schon bittere Tränen, Kalli war unauffindbar. Und ich hab schon am meinem Verstand gezweifelt. Als ich nämlich kurz nach 22 Uhr ins Bett gegangen bin, hat er friedlich auf dem Podest geschlummert (so wie auf dem ersten "schwarzen" Bild).
Als mein Mann eine halbe Stunde aus dem Hobbykeller hochkam war er weg, wie vom Erdboden verschluckt. Und auch heute früh war Kalli unauffindbar. Ich hab mir schon das schlimmste Szenario ausgemalt... Stromkabel angeknabbert und tot irgendwo im Eck liegend. Mir wird jetzt noch ganz schlecht, wenn ich dran denke.
Vor einer halben Stunde hat er vor der Wohnungstür gemaunzt. Ich hab die Tür aufgemacht und er ist reingewetzt, wie als ob nichts passiert wäre.
Der kleine Frechdachs ist wohl entwischt, als mein Mann am Abend hochgekommen ist. Er hat somit seine erste Nacht im Treppenhaus verbracht (das wir aber, nebenbei bemerkt, auch ganz genau abgesucht haben). Weiß der Henker wo er sich versteckt hat. Hauptsache er ist wieder da!
In Bennis Schule hab ich auch angerufen, da Benni so furchtbar traurig war. Der Rektor zeigte größtes Verständnis und ging gleich in seine Klasse und hat Benni beruhigt.

Was für eine Aufregung, dieser kleine freche Kater :-)

Kommentare:

filzchen hat gesagt…

Ach Ulli, wie kann ich da mit euch fühlen - unsere suchte und sucht sich immer noch die tollsten Verstecke aus. Ganz besonders sind die Kleiderschränke und Schubladen von ihr bevorzugt.
Es gibt nichts, wo kleine Katzen sich nicht verstecken könnten. Aber mit der Zeit wirst du ihre Lieblingsverstecke kennen und dann ist das Suchen etwas einfacher!
Wie schön, dass ihr euer Tierchen wieder habt.
Herzlichst
Filzchen

Bettina hat gesagt…

Oh je Ulli

Das sind natürlich die Schattenseiten....wir haben auch schon unsere Sammy gesucht und nach einer einer stunde kam sie, weis immer noch nicht woher...um die Ecke. Da fällt einem einen riesen Stein vom Herzen. Und für die Kinder ist es dann auch fast schon ein Drama was ich sehr gut verstehen kann. Aber jetzt ist ja zum Glück wieder alles gut und ich finde es toll das der Rektor gleich Benny Bescheid gegeben hat ;o)

Ganz liebe grüße
Bettina

Klusi's Seifentagebuch hat gesagt…

Hallo Ulli,
ich kann mir euere Aufregung gut vorstellen, mir ging es mit meinem Kater oft so, dass ich ihn verzweifelt gesucht habe. Einmal war er mehrere Stunden weg, und ich war schon völlig aufgelöst. Gefunden habe ich ihn schlafend, völlig zerknautscht im Bettkasten. Ich hatte vorher das Bett dort verstaut und den Kasten geschlossen. Katerchen hat friedlich geschlafen, er fand's total gemütlich ;-)
LG
Susanne

Marlies hat gesagt…

Hallo Ulli
Ach du liebe Zeit . Ja gottlob ist er wieder da. Solche kleinen Kerlchen können eine Ganze Familie in totale Unruhe versetzten.
deine Socken sehen ja jsuper aus. Das Muster passt perfekt zu dieser Wolle. Ganz toll.
Ganz liebi Grüessli marlies

Ute hat gesagt…

Na immerhin weiß der kleine Kater wo sein zu Hause ist und sein Fressnapf steht. Kann deine Aufregung gut nachvollziehen!

Gehst du eigentlich am Wochenende auch auf die Messe???

Liebe Grüße, Ute

Ulli hat gesagt…

@Ute: ich glaub eher nicht. Wolle ist ja glaub ich nicht so gut vertreten. Außerdem geht es ja nicht mehr mal schnell, ist ja jetzt doch weiter weg. Gehst Du? Kannst mir ja dann mal über Wolle berrichten, ob es sich lohnen würde. Bloß Zeit hätte ich aber leider auch keine.

LG Ulli

Susi hat gesagt…

Gott sei Dank, dass er wieder da ist.

Susi, eine schwarzweisse Katze haben, die bevorzugt ins Treppenhaus huscht, wenns dunkel ist, und man sie dann nicht sieht... ich wollte ihr schon eine Leuchtkugel aufs Köpfchen kleben :) (das war ein Scherz)

Andrea hat gesagt…

Hallo Ulli,
so einen kleinen Racker hatten wir auch mal vor 19 Jahren. Und schwarz sieht man nicht gleich. Unserer lag mal in der offenen Mikrowelle. Oder im Lautsprecherloch von sehr großen Boxen. Finde ihn da mal.
Und er wurde ein riesen Kerl mit 9,5kg.
Jetzt ist er leider schon 5 Jahre im Garten begraben.
Mops hieß er.
Liebe Grüße Andrea

Ute hat gesagt…

Ja wie? Bastelst du gar nichts mehr???

Ich werde auf jeden Fall auf die Messe gehen. Zum einen auch, weil wir uns mal das neue Messegelände anschauen möchten.