Mittwoch, 7. Mai 2008

Meine ersten Ashford Färbungen

Seit kurzem bin ich nun auch endlich im Besitz von Ashfordfarben. Und dies sind meine ersten beiden Versuche.
Hat mir hier jemand einen Namensvorschlag?
Ich habe das 11-teilige Set und erst mal nicht untereinander gemischt, sondern nur verdünnt. Nun ja, zumindest habe ich es versucht ;-).
Da ich grau so mag, habe ich gleich beide Stränge damit bepinselt.
Mairegen (wenigstens da ist mir was eingefallen*grins*):
Hier gefällt mir das Grau richtig gut.
Irgendwie habe ich es aber noch nicht raus, wie man die weißen Stellen (meist auf der Rückseite des Stranges) vermeidet. Man kann den Strang ja schlecht wenden. Ich vermute mal, dass die Wolle vielleicht auch zu nass war. Oder vielleicht kann mir eine der vielen Färberinnen sagen, was ich falsch gemacht habe?!
Ich bin aber trotzdem ganz zufrieden, und ich hoffe, dass beide Socken halbwegs ähnlich farbintensiv werden.

Kommentare:

Esther hat gesagt…

Hallo Ulli
Ashford Fraben habe ich gerade erhalten.(bisher färbte ich mit Luvatex) Bald werde ich färben, ich freue mich darauf.
Dein Mai-Regen ist wunderschön geworden. Das Grau/Blau das den Mai-Regen auszeichnet.
Das einzige was mir zu der Rückseite einfällt, ist leichtes durchdrücken der Wolle.
lg
Esther

Gabriele hat gesagt…

Hallo Ulli,

die sind ja grandios schön geworden! Beide, zum verlieben. Die mit rosa würde ich spontan Heckenrose nennen.

die weißen Stellen bekommst Du in der Tat weg, wenn Du wendest. Das geht schon und ich mache das immer, man muss nur ein wenig vorsichtig vorgehen.

Welche Farbe hast Du für das Rosa verwendet? Magenta?

Liebe Grüsse
Gabriele

bockstark.knits hat gesagt…

wow, they are both soooo pretty! can't wait to see them knit up!

Diana hat gesagt…

Hallo Ulli!

Deine ersten Färbungen gefallen mir richtig gut. Du kannst den Strang ruhig wenden. Beim nächsten Mal vielleicht die Wolle/Strang gleich ein bissle breiter auseinander hinlegen, damit Du mit dem Pinsel überall gut hinkommst und einkneten.

Ich tunke ja immer in Gurkengläser oder flache Töpfe...

Jeder hat so seine Technik.

LG Diana

Gerlinde hat gesagt…

Hallo Ulli,

schauen echt toll aus, deine Stränge. Mir persönlich gefällt der obere besser, aber das ist ja geschmackssache.
Ich bin auch ein Gurkenglastunker, kann dir also nicht weiterhelfen.

Liebe Grüße
Gerlinde

steffi hat gesagt…

Hallo Ulli!
Wahnsinn - was hast Du für schöne Stränge gefärbt :)
Mir gefallen sie alle beide...
Ich bin eine Topf-Herd-Färberin :))) und empfehle auf jeden Fall Strang drehen und wenden und immer schön in Bewegung halten, dann klappt es.
Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Anstricken und liebe Grüße
Steffi

Tanja hat gesagt…

Huhu, Ulli - die sind doch beide suuuperschön geworden!!

Ich färbe auf dem Backblech und gieße die Farbe auf den Strang. Die Farbe knete ich dann richtig in die Wolle ein (unbedingt mit Handschuhen!!). Du kannst gut auch wenden während des Färbens.

Außerdem sollte man die Stränge nicht zu fest binden, da bekommt man die Farbe schlecht ins Stranginnere :)

Viele liebe Grüße
Tanja

Kugelbine hat gesagt…

Boooooaaaahhh die sind klasse...
...ich färbe noch ein bisschen anders... die Grundfarbtöne die ich färben will werden schon in Töpfen erhitzt , aber ich ziehe mit einer großen Spritze die Farben auf, dabei kann man auch wunderbar mischen, indem man halb diese und halb jene Farbe aufzieht, oder einfach Essigwasser dazu, dann wird die Farbe dünner, die Spritzen haben ja eine Messskala. Die aufgezogene Spritze verteile ich dann wie ich will auf die feuchten Stränge, die auf meinem Tisch liegen (man kann dann auch "kneten") und danach werden sie einzeln, in Frischhaltefolie, welche ich schon vorher unter die Stränge gelegt habe, in der Mikro gedünstet :-)
liebe Grüße Sabine

Ulli hat gesagt…

Ich danke Euch allem für Eure Tipps. Geknetet hab ich auch, wie verrückt, aber ich hatte das Gefühl, dass die Wolle gar nicht mehr in der lage war noch mehr Flüssigkeit aufzunehmen. Sie war ja von den ersten Pinselstrichen schon ziemlich feucht. Das nächste Mal (hoffentlich morgen!) versuche ich es einfach mal mit intensivere Farben.

LG Ulli

Ute hat gesagt…

*lach* ist ja richtig interessant hier, wie sie alle färben.

Also nach ersten Färbungen sieht das ja fast nicht aus. Mir gefällt das Grau sooo gut, davor grauselt es mich immer, da ich es nie so hinbekomme, wie ich will. Ich denke, viele Sachen kommen mit der Zeit, das ist ja das Schöne beim Selbstfärben.

Und wenden ist schon nötig, obwohl ich es auch mag, wenn nicht alles so fett durchtränkt ist mit Farbe.

Dann freu ich mich auf die nächsten
Dir einen lieben Gruß
Ute

Tanja hat gesagt…

*kreisch* Schon wieder so tolle Färbungen!

Die sehen richtig toll aus, cih glaub ich brauch auch diese Ashfords *gg*

Die mit Rosa würde ich "Lady Chatterly" nennen.

Liebs Grüßle

Tanja

Elke hat gesagt…

Hallo Ulli,
die beiden Stränge sind echt klasse geworden...ich kann gar nicht sagen, welcher mir am besten gefällt. Tipps kann ich dir leider nicht geben, ich habe zwar die Wolle schon hier liegen, mich aber noch nicht getraut. Vielleicht am WE......
Habe mich über deinen Besuch in meinem Blog sehr gefreut.
LG
Elke

Wapiti hat gesagt…

Hallo Ulli,
klasse!!! :-))))

Also ich wende meine Stränge immer wenn ich auf die "herkömmliche" Methode (Farbe drüber gießen und einknoten) färbe.

Ich freu mich schon auf die Anstrickfotos!

Liebe Grüßle,
Wapiti

Wapiti hat gesagt…

P.S. Nun hab ich mal alle Kommentare und Deine Antwort durchgelesen: Wenn die Wolle zu naß ist, drücke ich sie zwischendurch einfach aus :-)
Und ich benutze nie nicht Handschuhe *g*
Das liegt aber daran, dass ich das Gummizeugs an den Händen nicht ab kann und mir bunte Finger und Nägel nix ausmachen ;-)

Nochmal liebe Grüßle
Wapiti

sunsy hat gesagt…

Hallo Ulli,
ganz wundervolle Stränge sind das geworden :) - mir gefällt besonders der erste :)))
Aber mit Namensgebungen tu ich mich schwer :(, darum heißen mit wenigen Ausnahmen meine Socken auch immer nur 10/2008, 43/2007 und so weiter :)))
glg, Sunsy

Moni hat gesagt…

Hallo Ulli

Schön geworden sind deine Färbungen :-)

Wenn ich die Wolle bepinsel lege ich sie auf mehrere Lagen Küchenpapier , das nimmt schon viel von der Nässe wech ;-) wenn die Wolle zu nass ist ist nimmt sie tatsächlich keine Farbe mehr auf , da bringt auch kneten nichts mehr.
Freu mich schon auf deine nächsten Färbungen.

Liebe Grüße Moni!

Ailenroc hat gesagt…

Schön sind dein Färbungen geworden!!!
Mußt unbedingt das nächste Mal beim Farbstrickwichteln oder so mtmachen.
Dein Oberer Strang erinnert mich eine Rosafarbene Lotusblüte die auf einem Teich schwimmt, deshalb Wäre Lotusblüte doch ein guter Name.....


gruß Ina

Gaby hat gesagt…

Mir gefallen deine beiden Färbungen auch ausgesprochen gut, hast du prima hinbekommen und manchmal machen so helle Stellen ja gerade einen super Effekt aus ;-)

Auch sehr interessant zu lesen wie unterschiedlich gefärbt wird. Ich mache es so wie die Steffi.

Herzliche Grüße
Gaby

Bettina hat gesagt…

Also Ulli

Ich finde sie so wie sie gefärbt sind wunderschön...alle beide :-)

Ich wende auch immer wenn du schön vorsichtig bist passiert da nichts!!!!

Dir ganz liebe grüße
Betty