Donnerstag, 9. Oktober 2008

Socken Nr. 55/2008 Johannisbeer und Brennessel

Endlich habe ich mal eine meiner Wollmeisen verstrickt.
Zu den Farben brauche ich ja gar nichts sagen, die Bilder sprechen für sich.
Ich hätte es zwar wie immer gerne etwas wilder gehabt, aber so sind sie auch wunderschön.
Diese Wolle braucht wahrlich kein Muster. Ich hab nur alle paar Maschen kraus rechte Rippen gestrickt (danke an Cordula, von der ich diese Idee gemopst habe).
Als Anschlag habe ich wieder die drei-Maschen-rechts-drei-Maschen-abketten-Methode gewählt.
Und hier noch ein Strangbild von Johannisbeer und Brennessel:

Kommentare:

Catrin hat gesagt…

Hallo Ulli,
du nadelst aber auch immer die schönsten Socken, das sind Farben, wunderschön.
Liebe Grüße, Catrin.

Mary hat gesagt…

Ein wunderschönes Paar! Der Anschlag gefällt mir gut, das muss ich auch mal ausprobieren!

LG Mary

regenbogensandy hat gesagt…

Dieser Strang ist verstrickt immer wieder sehr schön! Deine Armstulpen, liebe Ulli, finde ich auch sehr hübsch!
LG, Sandy

Klusi's Tagebücher hat gesagt…

Liebe Ulli,
die Socken sind wunderschön, die Farben sehen toll aus und passen super in den Herbst. Der Anschlag ist ja interessant und gefällt mir gut.
LG
Susanne

sunsy hat gesagt…

Hallo Ulli,
das sind sehr schöne und interessante Socken geworden! Die Farben sind einfach super. Und was den Anschlag angeht... hab ich noch nie von gehört. Aber der Rand sieht richtig klasse aus... muss ich doch gleich mal googeln gehen ;)
glg, Sunsy

Elke hat gesagt…

Hallo Ulli,
das ist ein wunderschönes Paar geworden. Ist das die mittlere oder dunkle Färbung? Mein Strang hat viel mehr wollweiß drin, bin gespannt, wie der dann mustert.
Liebe Grüße
Elke

Marlies hat gesagt…

Hallo Ulli
Boahhhh sind die schön . Diese farben einfach klasse. Traumhaft. Ganz liebi Grüessli Marlies