Mittwoch, 23. April 2014

Nishibi in Petrol

Dieser Pulli ist schon eine Weile fertig. Die Anleitung ist von Carol Feller und heißt Nishibi.

Als ich den Pulli auf Ravelry gesehen habe musste ich ihn ganz schnell stricken.

Im großen und ganzen ist er ok, aber so hunderprozentig bin ich nicht begeistert. Die Anleitung war super gut beschrieben und leicht verständlich. Also daran liegt es nicht... eher an der Passform.

Vielleicht habe ich ihn zu groß gestrickt. An den Schultern sitzt er irgendwie nicht. Außerdem sieht die Stelle, wo ich die Maschen für die Ärmel aufgenommen habe und verkürzte Reihen gestrickt habe irgendwie eckig aus. Ich mag es eigentlich die Ärmel von oben einzustricken. Für Tipps wie es nicht so kantig aussieht bin ich empfänglich ;-).

Hier seiht man nochmal das ganze Dillemma . Oben an den Schultern ist er irgendwie zu schmal, an den Achseln zu breit und  den eckigen Anfang der verkürzten Reihen kann man auch erkennen. Hach, ich würde ihn glatt nochmal stricken, wenn ich wüßte wie ich diese Mängel vermeiden kann. Ich bin halt doch eine Großteilestrickanfängerin ;-).

 Die Wolle habe ich aus dem Werksverkauf von Schachenmayr. Ein wahres Schnäppchen mit 1 Euro für 50g reine Wolle. Der Preis dafür waren allerdings Knoten, Knoten, Knoten.... ;-)

Kommentare:

Schaumburger Masche hat gesagt…

Also ich finde ihn super! Meinst du nicht das Kantige ist das gewisse Etwas? Dadurch wird der eckige Ausschnitt betont.

LG Masche

Oma macht das schon hat gesagt…

Hallo Uli,
ich kann mir auch nicht erklären, wieso dein Pulli nicht richtig sitzt,
die Größe ist meiner Meinung nach okay,
enger dürfte er eigentlich nicht sein.
Bei verkürzten Reihen muß man den Faden ganz fest ziehen,
mir ist das früher auch passiert, dass es komisch ausgesehen hat,
oder sogar Löchlein zu sehen waren.
Die Knoten in der Wolle ist auch "normal, selbst bei Regulärer Ware, ich hasse das auch, vor allem wenn ein Muster in der Wolle ist und man dann einen gefühlten Kilometer abwickeln muß, dass es wieder passt.
Versuch das mit den verk. Reihen mal mit einem Probeläppchen
und ziehe beim Wenden den Faden sehr fest,
dann siehst du den Unterschied.
Der Pulli gefällt mir sehr gut, könnte ich mir auch für mich vorstellen, allerdings mit kürzeren Ärmeln und einer anderen Farbe.
Liebe Grüße
Nähoma

Ulli hat gesagt…

@ Masche: Ich meine nicht den kantigen Ausschnitt, sondern die Schultern, speziell den Übergang zwischen Ärmel und Schulter. Aber Danke fürs Kompliment :-)

@Nähoma:Ich habe W&T gestrickt und ganz festgezogen. Löcher sind da keine, das ist nicht das Problem, sondern dass da, ab wo die verk. Reihen beginnen, so ein komischer Knick ist.
Natürlich sind Knoten normal, ich stricke ja auch nicht erst seit gestern ;-). Aber zum Teil 10 Knoten in 50g sind schon etwas mehr als üblich, oder? Aber ich beklage mich wirklich nicht, wollte es nur erwähnen. Immerhin habe ich die Wolle wirklich sehr günstig aus einem Schnäppchenkorb erstanden ;-)

Andrea hat gesagt…

Und wieder so ein schöner Pulli.
Ich finde ihn total super.

LG Andrea